Architekt Johannes Türtscher
Planung rechnet sich

Bauen im Naturschutzgebiet

Im Naturschutzgebiet benötigt auch jede Bestandsänderung eine zusätzliche Genehmigung (Tiroler Naturschutzgesetz) durch die Naturschutzbehörde, der bei der Bezirkshauptmannschaft zu erwirken ist.

Hier geht es um eine von der Umgebung sichtbare Geländeverschiebung zur Herstellung einer Veranstaltungsplattform vor dem Seebichlhof mit Blick auf den Piburger See.  Prominente Einzellage auf einem Hügel.

Die Aufschüttung ist hier im CAD-Modell in heller Farbe dargestellt